Die Regelmäßige Augenuntersuchung

Unsere Augen sind unser wichtigstes Sinnesorgan. Die Gesundheit der Augen ist nicht selbstverständlich. Viele Augenerkrankungen beginnen von uns zunächst unbemerkt. Je früher sie entdeckt werden, desto besser sind die Möglichkeiten, sie zu behandeln.

Eine regelmäßige Augenuntersuchung ist äußerst wichtig, um Ihr Augenlicht und das Ihrer Familie zu schützen. Bei der Untersuchung des vorderen Augenabschnitts wird unter anderem festgestellt, ob gegebenenfalls Ihre Brillen- oder Kontaktlinsenstärke geändert werden muss. Um feststellen zu können, ob Ihre Netzhaut (Retina) gesund und unbeschädigt ist, muss Ihr Augenarzt Ihren Augenhintergrund ansehen.

Unsere Netzhaut ist ein Spiegel unserer Gesundheit. So kann eine regelmäßige Augenvorsorge sowohl Erkrankungen des Auges, als auch des gesamten Organismus aufdecken. Durch regelmäßige Augenuntersuchungen können erste Anzeichen einer möglichen Erkrankung frühzeitig entdeckt werden – lange bevor man selbst etwas bemerkt. Eine frühzeitig eingeleitete Behandlung kann Beeinträchtigungen des Auges und der Sehkraft verhindern oder zumindest beschränken.

Erkrankungen der Netzhaut können zum Verlust der Sehkraft führen

Verschiedene Erkrankungen der Netzhaut können zu einem Verlust der Sehkraft führen. Auch Erkrankungen wie Diabetes und Bluthochdruck sowie Nebenwirkungen von Medikamenten können den Augenhintergrund verändern. Eine Früherkennung ist wichtig  für eine rechtzeitige Behandlung und den Erhalt der Gesundheit und des Augenlichts.

Deshalb: Schützen Sie Ihr Augenlicht und Ihre Gesundheit und lassen Sie jährlich Ihre Augen und die Ihrer Familie mit dem optomap-System untersuchen!